ich-geb-dir.info
Home.
Delfine.
Hunde.
Literatur.

Hellen Fielding - "Schokolade zum Frühstück"

ISBN: 3-442-44392-X

 

Klappentext:

Bridget Jones ist eine Frau von heute: Sie hat keinen Mann, dafür eine Mutter, die es nur gut mit ihr meint, und einen besten Freund, der nicht auf Frauen steht. Und sie hat Jude und Jazzer: Gemeinsam läst das Damentrio alle zentralen Fragen des Daseins. Doch ein paar Probleme überfordern sogar den weiblichen Krisenstab: Männer und Mütter.

 

Inhalt:

Das Buch beginnt am 01. Januar auf einer Party. Bridget soll mal wieder mit einem jungen Mann verkuppelt werden, was sich als kein Glücksgriff herausstellt.

Auch findet man am Anfang eine List der guten Vorsätze für das neue Jahr. Diese Liste liest sich etwas seltsam. Wenn man aber etwas weiter in das Buch vordringt, will einen das nicht weiter wunder, da das ganze Buch seltsam ist.

Aufgemacht ist das ganze wie ein Tagebuch. Allerdings dreht sich in diesem Tagebuch alles nur um Männer, Alkohol und Arbeit. Auch kommt es mir vor, als wenn die Schreiberin dieses Tagebuches sehr in Selbstmitleid versinkt, weil ihr ja so gar nichts gelingen will.

Bridget macht in dem Jahr einiges durch. Ihre Eltern trennen sich, sie selber hat eine Beziehung, die aber schnell wieder zerbricht, sie wechselt den Beruf und ist vollauf damit beschäftigt sich ihrer Mutter und deren Ratschlä ge zu erwehren.

In dem Leben der Bridget Jones spielt sich nichts aufregendes ab. Alles ist eintönig und langweilig. Und so liest sich auch das Buch.

 

Leseprobe:

Freitag, 28. Juli

56 kg (muss bis morgen noch Diät machen), Alkoholeinheiten 1 (s.g.), Zigaretten 8, Kalorien 345.

Mmmm. Daniel war wirklich lieb heute Abend und hat Stunden damit zugebraucht, mir bei der Auswahl des Flittchen-und-Pfarrer-Kostüms zu helfen. Immer wieder schlug er andere Kombinationen vor, die ich anprobieren sollte, während er darüber nachdachte. Ziemlich angetan war er von einem steifen Kragen und einem schwarzen T-Shirt mit schwarzen, spitzenverzierten Trägern als eine Kreuzung aus Flittchen und Pfarrer, aber nachdem ich eine ganze Zeitlang darin herumgelaufen war, fand er schließlich doch, das beste wäre ein schwarzer Spitzenbody von Marks&Spencer, dazu Stü?mpfe und Strapse, eine Schürze im Stil eines französischen Stubenmädchens, die wir aus zwei Taschentüchern und einem Stück Borte gemacht hatten, eine Fliege und ein Hasenschwänzchen aus Watte. Es war wirklich nett von ihm, seine Zeit zu opfern. Manchmal ist er richtig rührend. Außerdem schien er heute Abend besonders scharf auf Sex zu sein.

Ooh, ich freue mich ja so auf morgen.