ich-geb-dir.info
Home.
Delfine.
Hunde.
Literatur.

Pierre Bellemare - "Unglaubliche Geschichten - Der Mann der nicht zu hängen war"

ISBN: 3-89350-320-X

 

Klappentext:

Dieser Band enthält 30 "unglaubliche Geschichten". Ein französisches Team von Redakteuren, Autoren und "Freiwilligen" recherchierte in der ganze Welt, immer auf der Suche nach spannenden und unglaublichen Geschichten, die aber tatsächlich passiert sind. Es sind Geschichten aus aller Herren Länder, aus allen denkbaren Bereichen des menschlichen Lebens, Geschichten, die bis zum Anfang unseres Jahrhunderts zurückreichen, und solche, die sich erst unläängst zugetragen haben.

 

Inhalt:

Es handelt sich hierbei um eine Kurzgeschichtensammlung. Alle soll wirklich einmal geschehen sein und wurde von Pierre Bellemare recherchiert und in Buchform gebracht. Die Geschichten haben folgende Titel: Ja Madame-das war sie; 35874 Steine; Der Mann, der nicht zu hängen war; Die Nacht der Spione; Die Bärenfellmütze; Ein Schnippchen schlagen; Kommst du, Papa?; Rundfunk im Kopf; Der Mann, der morgen tot war; Judmeiers Rettung; Der Flügel in der Wüste; Das Leben an der Leitung; Oktoberfest; 210 Briefe; Otto I von Albanien; Eine ungewöhnliche Flucht; Der Feigling, Der Stau; Die Stichwahl; Pegasus - das Pferd auf dem Gipfel; Der kleine Mann aus Wien; Der dreiundzwanzigste Spieler; Nichts für ungut; Marschall Bennett; Sarajewo - zwölf Stunden davor; Die Retourkutsche; Die alte Dame am Telefon, Ihr sehr ergebener; Der Major und die Schlange, Zärtlichkeit; Das Haus von Brighton.

Leider kann ich nicht auf alle Geschichten genauer eingehen. Aber hier noch einige seltsame Dinge im Detail: Ein Mann hört Radio, ohne dazu ein solches eingeschaltet zu haben. Oder der Konzertflügel, der in Kriegswirren in die Wüste gerät und doch wieder gerettet wird. Dann war da auch noch ein alter Mann, der zu seinem Geburtstag die Leute vergiftet. Leute, die ihm auch noch wildfremd waren. Auch von einem Vater war die Rede, der in der Todeszelle 210 Briefe an seinen Sohn geschrieben hat. Die sollten ihn quasie erziehen. Auch die Story von dem Pferd auf dem Berggipfel war sehr spannen. Aber es gab noch viele weitere dieser Art.

 

Leseprobe:

Ronal Green, der mit der ersten Durchsage völlig einverstanden war, ist jetzt verunsichert. Das mit dem überfahrenen Kind im Koma, mit Fahrerflucht und so, das stört die Atmosphäre der Sendung, die wie gesagt nur Fröhlichkeit und Optimismus zu verbreiten hat. Nein er ist nicht bereit, so etwas in sein Programm einzubauen.

Doch der Sheriff besteht darauf. Na gut. Aber dann soll er selbst den text der Durchsage schreiben. Kurz darauf, zwischen zwei Musikstücken, liest Ronal also: "Ich wende mich an den Fahrer, der die kleine Cory Matterson gestern Abend überfahren hat. Wir wissen ganz genau, dass er nur die Nerven verloren hat. Wir wissen, er ist nur aus Angst weitergefahren. Doch Cory ist nicht tot. Sie ist schwer verletzt, aber sie lebt. Die Eltern von Cory verfügen aber nicht über genügend finanzielle Mittel, um für die Krankenhauskosten aufzukommen. Wenn der Fahrer sich stell, wird die Versicherung diese Kosten übernehmen. Es ist also dringend notwendig, dass der Fahrer sich stellt. Und so werden wir auch alle in Medway wissen, dass keiner unserer Bürger ein Feigling ist."

Und unermüdlich, mehrmals pro Stunde, liest Ronald die Durchsage. Er hat keine andere Wahl, auch wenn es nicht in sein Konzept passt. Selbst der Boss der Station hat Ronal angerufen und ihn gebeten:

"Also Junge, wenn schon, dann mach was draus! Mit Musik und so, schön dramatisch, über Zivilcourage und Ehre, na ja, du weiß schon, wie man so was bringt. Wenn wir diesen Feigling finden, dann ist es doch die beste Reklame für unseren Sender! O.k?"

O.k. Den ganzen Nachmittag lang, zwischen Popmusik und Country-Songs, hält Ronald Green seine Predigt über Ehre und Zivilcourage, über Mut und Feigheit. Und der Tontechniker blendet dabei jedes Mal gefühlvoll eine schöne ergreifende Musik ein, die dazu betragen soll, selbst die ä?rtesten Herzen mürbe zu machen. Ein richtiges, kleines, spannendes Hörspiel.